Hundeverhaltensberatung -Hundeverhaltenstherapie

Hunde haben viele Talente, Begabungen und Stärken, doch nicht alle sind in allem Profis. Es sind Individualisten mit persönlichem Charakter. Sie werden unter anderem geleitet von Emotionen, gepaart mit Erfahrungen und Instinkt, um nur einige Merkmale der gezeigten Reaktionsverhaltensweisen von Hunden zu erwähnen.

Die Grundlage der Verhaltenstherapie ist eine allumfassende, ganzheitliche Betrachtungsweise. Bei Problemverhalten wird nach genauer Analyse und den Ausführungen des Hundehalters exakt untersucht welche Einflüsse hierfür verantwortlich sind. Hunde, ob gross oder klein, bleiben Hunde. Allzu oft werden wahrgenommene Veränderungen im Verhalten des Hundes viel zu früh interpretiert. Dann heisst es von Seiten des Hundehalters: das macht er weil....

Allzu oft werden Kleinigkeiten übersehen, die einen markanten Einfluss auf das veränderte Verhalten haben. Die Klassiker im Problemverhalten sind: Ziehen an der Leine, Beissen in die Leine, Aggressionen gegenüber anderen Hunden, der "Angsthase im Wolfspelz", Trennungsangst, Weglaufen, Bellen im Auto... Meistens Verhalten, die vor allem im sozialen Bereich stören.

Es gibt auch Problemverhalten, welche die Gesundheit des Tieres beeinträchtigen können. Der Ursprung für spätere körperliche Symptome ist oftmals in der psychischen Verfassung des Tieres zu suchen, welche nicht rechtzeitig erkannt werden. Zum Beispiel: Stereotypien, Leckdermatitis.

Wenn Sie als Hundehalter problematische, nicht kontrollierbare Verhaltensweisen an Ihrem Hund bemerken, macht es Sinn, fachmännische Hilfe zu suchen und in Anspruch zu nehmen.

Hier beginnt meine Arbeit als Verhaltenstherapeutin. Nach Ausschluss organischer Erkrankungen werde ich mit Ihnen als Hundehalter ein machbares Trainingsprogramm, exakt für Sie und Ihren Hund erarbeiten um durch Änderungen im Verhalten das gezeigte Problemverhalten zu minimieren oder ganz zu lösen.

© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com