© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

Wie alles begann...

Bereits in meiner Kindheit entwickelte sich der Bezug zu Tieren. Auf dem Bauernhof, auf dem Lande aufgewachsen hatte ich früh Kontakt zu unseren Hunden. Für mich war es damals selbstverständlich, dass der Vierbeiner wusste was zu tun ist. Zum Beispiel, dass er morgens mitkam, die Kühe auf die Weide begleitete und abends wieder zusammentrieb um sie in den Stall zu treiben. Er wusste genau was seine Aufgabe ist. Auch die Bewachung des Hofes wurde mit Gründlichkeit erledigt und zwar so, dass es für Fremde nicht immer einfach war sich unserem Hof zu nähern. So zum Beispiel der Briefträger, wenn er die Post brachte, es doch vorkam, dass sein Hosenbein danach Löcher aufwies. Die Faszination "Hund" nahm ihren Anfang.

 

Mein erster Hund war die sture, gefrässige und doch allerliebste Labradordame Lulu, welche ich als Welpe zu mir holte. Ich konnte ihre gesamte Entwicklung beobachten. So erlebte ich das Welpendasein von Lulu wie auch ihre von der hormonellen Umstellung begleitete Junghundeentwicklung als Flegel und Rabauke mit. Dank dem Besuch einer Hundeschule und dem spielerischen Zusammentreffen mit anderern Hunden auf Spaziergängen ging ich schlussendlich mit einem durchaus angenehmen und der Umwelt angepassten, individuell reagierenden, erwachsen Hund durchs Leben. Ich nahm die Zeichen des Alters mit Seufzen wahr und begleitete meine treue Hündin bis zum letzten Atemzug.

 

Die Begleitung meines ersten Hundes gab mir doch einige Rätsel auf und die folgende Frage wurde zum Anlass mich beruflich neu auszurichten.

 

  • Was bewegt den Hund dazu so zu reagieren, wie er es tut?

 

Diese und weitere solche Fragen bewogen mich dazu die Hundetrainer-Ausbildung und später den Lehrgang Hundeverhaltensberater und Hundeverhaltenstherapeut, gefolgt von themenspezifischen Kursen und Weiterbildungen zu absolvieren. Als Mitglied im kynolgischen Verein leitete ich eine Familienhundegruppe. wo ich zusätzliche Erfahrungen mit Hunden und deren Verhalten sammeln konnte.

Mein Hauptziel als Hundetrainerin: Damit Hund und Hundehalter am gleichen Strang ziehen, ist es wichtig,

 

..dass der Hundehalter weiss, was er vom Hund will, respektive nicht will und der Hund versteht was der Hundehalter meint.

 

                Mein Schwerpunkt als Hundetrainerin liegt darin, Hund und Mensch als Team gemeinsam auszubilden